Wirtschaft

Rekordzahl an Stipendien

05.12.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

HfWU vergibt knapp 250 000 Euro an 93 Studierende

NÜRTINGEN (pm). Knapp 250 000 Euro für fast einhundert Studierende – noch nie hat die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) im Rahmen des Deutschland-Stipendiums so viel Geld für so viele Studierende vergeben. In feierlichem Rahmen erhielten jetzt 93 Studierende, die von den 68 Stipendien profitieren, ihre Urkunden als Stipendiaten.

Das Deutschland-Stipendium wird je zur Hälfte von Bund sowie von Unternehmen und Privatpersonen getragen. Rund 30 Firmen, Stiftungen und Privatpersonen beteiligen sich an der Förderung. Allein die Baywa-Stiftung stellt 20 Stipendien zur Verfügung. Mit jedem Stipendium ist eine monatliche Unterstützung in Höhe von 300 Euro verbunden. „Wir brauchen eine neue Stipendienkultur in Deutschland“, so HfWU-Rektor Andreas Frey. Denn der Bedarf an gut ausgebildeten akademischen Fachkräften steige. Zudem nehme die Zahl der Studierenden zu und so auch die Zahl derer, die auf eine Förderung angewiesen seien. Und nicht zuletzt könne sich die Hochschule mit solchen Stipendien-Angeboten attraktiver machen. Die Förderung, die zugleich dem sozialen Engagement einen hohen Wert beimisst, gibt es seit 2011.

Wirtschaft

Manufaktur für Chutneys in Wendlingen

Sabine Wilhelm (rechts) und Marion Gaspar stellen in der Johannesstraße 11 in Wendlingen Chutneys her. Auf die Idee kamen die beiden vergangenen Herbst, als sie auf der Streuobstwiese von Sabine Wilhelm Mirabellen ernteten. „Wir hatten so viele Mirabellen. Diese nur zu konservieren ist…

Weiterlesen

Mehr Wirtschaft Alle Wirtschaftsnachrichten