Wirtschaft

Qualifikation fördern

27.08.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(red) Qualifikation wird im Berufsleben immer wichtiger. „Gerade für An- und Ungelernte werden Jobs immer knapper. Angesichts des Strukturwandels sind sie gefährdet, keinen Job mehr zu finden, wenn sie arbeitslos werden“, sagt Wilfried Hüntelmann, Leiter der Göppinger Arbeitsagentur. Rund zwölf Prozent der Beschäftigten in der Region trügen dieses Risiko, weil sie keinen formalen Berufsabschluss haben. Die Agentur für Arbeit unterstützt hier seit Jahren mit ihrem Programm zur „Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter älterer Arbeitnehmer in Unternehmen“, kurz: WeGebAU. Für dieses Jahr stünden dafür über 2,2 Millionen Euro zur Verfügung.

Die Unternehmen sicherten sich dadurch ihre Wettbewerbsfähigkeit. Sie können von der Arbeitsagentur die Weiterbildungskosten und einen Zuschuss zum Arbeitsentgelt erhalten. Gefördert werden Ausbildungen und Weiterbildungen für geringqualifizierte Beschäftigte, die zu einem Berufsabschluss führen (auch Teilfqualifizierungen), sowie die Qualifizierung von Beschäftigten in kleinen und mittleren Unternehmen mit weniger als 250 Arbeitnehmern. Nähere Infos gibt es beim Arbeitgeber-Service, Telefon (08 00) 4 55 55 00 oder Mail an goeppingen.arbeitgeber@arbeitsagentur.de.

Wirtschaft

Schon jetzt Gedanken machen

Mit Großprojekten des Kreises auf die Bauausstellung IBA – Wirtschaftsförderer drückt aufs Tempo

Bis zur Internationalen Bauausstellung (IBA) in Stadt und Region Stuttgart sind es noch zehn Jahre. Markus Grupp, Wirtschaftsförderer des Landkreises…

Weiterlesen

Mehr Wirtschaft Alle Wirtschaftsnachrichten