Anzeige

Wirtschaft

Norgren: Keine Schließungspläne

17.02.2012, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Stellungnahme der Geschäftsleitung auf die von der IG Metall befürchtete Schließung des Werks

GROSSBETTLINGEN. Die Geschäftsleitung der Firma Norgren sagt auf Nachfrage unserer Zeitung, es gebe derzeit keine Pläne, den Standort Großbettlingen zu schließen. Wie berichtet, hatte die Gewerkschaft IG Metall diese Befürchtung geäußert. Mehrere Unternehmensentscheidungen deuteten darauf hin, so Jürgen Groß-Bounin, der Zweite Bevollmächtigte der IG Metall im Landkreis Esslingen.

Unter anderem besteht für die Gewerkschaft ein Anlass zu dieser Befürchtung, weil ein möglicher Großauftrag nicht nach Großbettlingen kommen solle, obwohl der Standort als einziger im Konzern auf solche Produkte spezialisiert sei. Dazu teilt Norgren-Geschäftsführer Roland Otto mit: „Die Vergabe des angesprochenen Projekts im Automotive Sektor an einen spezifischen Standort ist noch nicht entschieden. Insofern kann derzeit keine Aussage getroffen werden, dass der Auftrag nicht im Werk Großbettlingen produziert werden soll.“

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 30%
des Artikels.

Es fehlen 70%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wirtschaft

Holz-Her zieht in „Großen Forst“

Weinig-Gruppe investiert zehn Millionen Euro in Neubau für Tochtergesellschaft

Dir Firma Holz-Her in der Plochinger Straße plant einen Neubau im Gewerbegebiet „Großer Forst“. Dort werden die bislang in zwei getrennten Gebäuden befindlichen Bereiche…

Weiterlesen

Mehr Wirtschaft Alle Wirtschaftsnachrichten