Anzeige

Wirtschaft

Neues Geschäft für Handgemachtes eröffnet

09.12.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Hin und weg“ heißt der Laden von Bea Larsson, Diana Hummel und Claudia Baumgardt in der Mönchstraße 37, Ecke Alleenstraße in Nürtingen. Seit wenigen Tagen verkaufen die drei Inhaberinnen hier an drei Tagen in der Woche ihre handgemachten Alltagsfreuden – momentan alles rund um das Weihnachtsfest und mehr. „Wir bieten Dinge an, die man im Alltag braucht. Aber auch Sachen, die einem den Alltag einfach verschönern“, sagt die gelernte Buchbinderin Bea Larsson (links). Sie und Claudia Baumgardt (rechts) hatten bereits sechs Jahre lang einen Laden in der Nürtinger Altstadt. Nun haben sie die Künstlerin Diana Hummel mit ins Boot geholt. In dem kleinen Eckladen finden Interessierte neben Büchern, Schachteln oder Klemmbrettern auch bedruckte Keramikbecher, Untersetzer oder Wandbilder. Claudia Baumgardt steuert verschiedene Dekoartikel bei. „Ich kann es nicht sehen, wenn zum Beispiel alte Möbelstücke einfach weggeworfen werden, wenn sie noch gut instand sind“, so Baumgardt. Zudem ist sie bekannt für ihre selbstgenähten Kinderkleider. Bis zum 23. Dezember hat „hin und weg“ noch geöffnet. Dann wird es für zwei Monate ruhig um den Laden, bevor das Team im März mit einem leicht erweiterten Sortiment wieder öffnet. skr

Anzeige

Wirtschaft