Anzeige

Wirtschaft

Neues Artfliesen-Zentrallager im „Großen Forst“: Bezug im Oktober

10.08.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Gewerbegebiet „Großer Forst“ baut die Nürtinger Firma Artfliesen ein neues Zentrallager. Das bisherige Lager im Seebach ist zwar erst acht Jahre alt. Doch muss das Unternehmen bereits wieder auf sein starkes Wachstum reagieren. „Vor acht Jahren habe ich gedacht, das reicht, wir müssen nicht mehr bauen“, sagt Geschäftsführer Bernd Gehrung. Seitdem habe sich der Umsatz verdoppelt. 30 Millionen Euro peilt das Fliesenhandelsunternehmen dieses Jahr an. Im neuen Lager gibt es nun aber noch Luft nach oben, versichert Gehrung. Auf den 4900 Quadratmetern Lagerfläche in dem 70 mal 70 Meter großen Gebäude gibt es etwa 8500 Lagerplätze. Auch die Grundstücksfläche insgesamt wird mit 13 500 Quadratmetern gegenüber heute mehr als verdoppelt. Vom logistischen Ablauf her verbessere man sich wesentlich. Für die Kunden bedeute dies deutlich kürzere Wartezeiten; unter anderem, weil Anlieferung und Abholung getrennt abgewickelt werden können. Aber auch durch technisch modernere Möglichkeiten: So bekommt der Staplerfahrer die Aufträge vom Computerleitstand direkt zugewiesen, ohne Papierformulare. Induktionsschleifen im Boden steuern die Stapler. „In unserer Branche hat sich viel getan“, berichtet Gehrung. So würden die Fliesen immer großformatiger. Ein Meter Seitenlänge oder mehr sei keine Seltenheit mehr. Entsprechend Platz brauche man für die größeren Paletten. Auch ein Bürotrakt mit gut 400 Quadratmetern gehört zu dem Neubau, der um dieselbe Größe nochmals aufgestockt werden könnte. Knapp acht Millionen Euro investiert Artfliesen in den Neubau. Im Laufe des Oktobers soll der Betrieb starten. rik/Foto: Holzwarth

Wirtschaft