Anzeige

Wirtschaft

„Müssen für Strukturwandel Antworten haben“

09.12.2017, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Interview mit der neuen Leiterin der Agentur für Arbeit in Göppingen Thekla Schlör

Thekla Schlör ist seit November die neue Leiterin der Agentur für Arbeit Göppingen mit den beiden Landkreisen Esslingen und Göppingen. Sie hat das Geschäft der Arbeitsvermittlung von der Pike auf gelernt, seit 1987 ist sie bei der Agentur für Arbeit tätig. Wir sprachen mit ihr über ihre neue Aufgabe und aktuelle Themen auf dem Arbeitsmarkt.

Frau Schlör, was hat Sie bewogen, von Schwäbisch Hall nach Göppingen zu wechseln?

Zunächst mal bin ich neugierig auf Neues – das ist eine meiner grundsätzlichen Eigenschaften. Deswegen habe ich mir oft Aufgaben gesucht, wo ich neue Dinge erfahren und lernen, aber auch meine Erfahrungen einbringen kann.

Wie unterscheiden sich die beiden Agenturbezirke Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim und Göppingen?

Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim ist ein Agenturbezirk ganz im Norden Baden-Württembergs. Flächenmäßig ist er fast viermal so groß wie der Göppinger Bezirk. Er hat vier Landkreise, aber nur etwa 70 Prozent der Einwohner. Das heißt, dort sind die Strukturen ganz anders.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 12% des Artikels.

Es fehlen 88%



Anzeige

Wirtschaft