Anzeige

Wirtschaft

Mehr Bewerber, weniger Stellen

05.07.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Arbeitsagentur zieht Zwischenbilanz der Berufsberatung

(rik) Mehr Jugendliche als im Jahr zuvor haben die Berufsberatung der Arbeitsagentur Göppingen bei der Vermittlung einer Ausbildungsstelle eingeschaltet. Insgesamt ist aber die Zahl der Stellen für das im September beginnende Ausbildungsjahr höher als die der Bewerber.

Wie die Arbeitsagentur mitteilt, wurden bislang 5091 Berufsausbildungsstellen gemeldet, 4,7 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Die Bewerberzahlen sind mit 4774 als Zwischenstand 7,4 Prozent höher als im Vorjahr. „Wir erleben, dass sich Berufswähler auf wenige Wunschberufe konzentrieren. Gleichzeitig bieten die Betriebe – gerade auch kleine und mittlere Unternehmen in unserer Region – eine große Bandbreite an Ausbildungsstellen an“, so Wilfried Hüntelmann, Leiter der Agentur für Arbeit in Göppingen, deren Bezirk die Landkreise Esslingen und Göppingen umfasst.

„Wer jetzt noch nichts hat, muss sich dringend für einen Plan B entscheiden“, so Hüntelmann: „Das heißt, rechts und links des Traumberufs suchen und regional mobil sein.“ Artverwandte Ausbildungsberufe seien sich nicht nur in den Ausbildungsinhalten ähnlich, sondern böten auch später vergleichbare Bedingungen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Anzeige

Wirtschaft