Anzeige

Wirtschaft

Medizinsymposium zum Thema Arthrose

12.10.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Unter der wissenschaftlichen Leitung von Pia Janßen, Leitende Ärztin der Abteilung Sportmedizin an der Medizinischen Universitätsklinik Tübingen, und Jürgen Fritz vom Orthopädisch-Chirurgischen Centrum (OCC) Tübingen, fand kürzlich das 7. Nürtinger interdisziplinäre Gelenksymposium der Firma Sporlastic im K3N statt. In diesem Jahr widmete sich die Veranstaltung ganz der „Volkskrankheit Arthrose“. Rund 150 teilnehmende Mediziner und Physiotherapeuten zeigten einmal mehr den großen Stellenwert der Veranstaltungsreihe und des Themenschwerpunkts, so Torsten Schweizer, Marketingleiter und Prokurist von Sporlastic, in einer Pressemitteilung. Namhafte Referenten gaben einen kompakten Überblick über die neuesten Erkenntnisse in der medikamentösen sowie nicht-medikamentösen Therapie von Arthrose und Knorpelschäden, ebenso wie über operative Möglichkeiten. Zahlreiche Diskussionsrunden und ein Workshop zur Bewegungstherapie vervollständigten das Programm. Wie entscheidend die fachübergreifende Zusammenarbeit zwischen Ärzten und Physiotherapeuten ist, um individuell zugeschnittene Behandlungspläne zu realisieren, betonten die wissenschaftlichen Leiter: „Gerade beim Einsatz von Bandagen und Orthesen ist der Austausch von großer Bedeutung, um den individuellen Behandlungserfolg eines Patienten sicherzustellen“, so Fritz. pm

Anzeige

Wirtschaft