Anzeige

Wirtschaft

Landschaft und Demokratie

17.08.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Leiter eines internationalen Projekts trafen sich an der HfWU

NÜRTINGEN (pm). Landschaft gehört allen. Welcher Wert ihr zugeschrieben, wie sie genutzt und gepflegt wird, ist eine Frage der demokratischen Mitbestimmung. Dies ist der Grundgedanke des Projekts Landscape Education for Democracy (LED). Ziel der Initiative ist es, eine Lücke in der gestalterischen und planerischen Ausbildung zu schließen. Studierenden soll das Projekt ermöglichen, sich mit Fragen der Landschaftsdemokratie, des Landschaftsrechts und der Partizipation auseinanderzusetzen. Zusammen mit der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) tragen die norwegische University of Life Science, die Universität Kassel, die Szent István University in Budapest, die Universität von Bologna und das in den Niederlanden ansässige Le Notre Institut das Projekt. Das LED-Leitungsteam, bestehend aus Vertretern der Hochschulen, traf sich jetzt an der HfWU in Nürtingen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Anzeige

Wirtschaft