Anzeige

Wirtschaft

IKK mit positivem Ergebnis

03.07.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Krankenkasse will 2010 keinen Zusatzbeitrag erheben

(pm) Der Verwaltungsrat der Krankenversicherung IKK Classic zieht eine positive Bilanz der aktuellen Finanzentwicklung: „Das vorläufige Rechnungsergebnis für das Jahr 2009 weist ein Plus von 220 Millionen Euro aus. Damit bestätigt sich die Erwartung, die wir mit der Kassenfusion zum Jahresbeginn verknüpft haben“, so Jürgen Schmid (Ebersbach), Mitglied des Verwaltungsrats. Der Zusammenschluss der vier Innungskrankenkassen Baden-Württemberg und Hessen, Hamburg, Sachsen und Thüringen zur IKK classic Anfang dieses Jahres habe die Finanzbasis der Krankenversicherung weiter gestärkt, heißt es in einer Pressemitteilung. Einen Zusatzbeitrag werde die IKK classic nach Schmids Worten im Jahr 2010 „auf keinen Fall“ erheben.

Die Handwerkerkrankenkasse konnte demnach einen Mitgliederzuwachs von mehr als 50 000 Versicherten verzeichnen. Im Bereich der IKK-Regionaldirektion Esslingen-Göppingen seien seit Anfang des Jahres knapp 2300 neue Mitglieder zur IKK gekommen. Mit knapp 1,9 Millionen Versicherten, 3700 Beschäftigten, 180 Geschäftsstellen und einem Haushaltsvolumen von 3,6 Milliarden Euro ist die IKK classic die größte deutsche IKK.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 53% des Artikels.

Es fehlen 47%



Anzeige

Wirtschaft