Wirtschaft

HfWU-Städteplaner reisen nach Syrien

24.03.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtinger Hochschule vertieft Kontakte mit Damaskus

NÜRTINGEN/DAMASKUS  (pm). Angehende Stadtplaner der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) sind derzeit auf einer Studienreise in Syrien. Die Studenten befassen sich mit aktuellen gesellschaftlichen und städtebaulichen Entwicklungen. Zum anderen soll der interkulturelle und fachliche Austausch mit syrischen Kommilitonen und Professoren gefördert werden.

Bereits 2009 fanden gegenseitige Arbeitsbesuche zwischen Vertretern der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt und den Universitäten Damaskus und Aleppo statt. Schon damals betonte Rektor Professor Dr. Werner Ziegler: „Der studentische Austausch mit anderen Kulturen stellt einen wesentlichen Baustein des Studienangebotes unserer Hochschule dar.“

Nun ließen sich 15 HfWU-Studenten des Bachelor-Studienganges Stadtplanung zusammen mit ihren Professoren Dr. Siegfried Gaß und Dr. Alfred Ruther-Mehlis auf das zehntägige Abenteuer Syrien ein. Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) fördert die Studienreise, die im Rahmen eines sogenannten „Joint Studios“ die aktuellen gesellschaftlichen und städtebaulichen Entwicklungen in arabischen Staaten zeigt.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 37%
des Artikels.

Es fehlen 63%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wirtschaft