Anzeige

Wirtschaft

Heimspiel für den Maschinenbau

19.09.2012, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In Stuttgart auf der Landesmesse begann gestern die internationale Ausstellung für Metallbearbeitung AMB – Auftragsbücher gut gefüllt

Von Dienstag bis Samstag findet diese Woche die AMB in Stuttgart statt. Die Fachmesse für den Werkzeug- und Werkzeugmaschinenbau, die alle zwei Jahre stattfindet, zählt zu den fünf bedeutendsten Veranstaltungen der Branche. Rund 1350 Aussteller zeigen ihre neuesten Entwicklungen, davon ein Viertel aus dem Ausland.

Die erfreuliche Nachricht, die man von fast allen Betrieben hört: Die Auftragsbücher sind noch gut gefüllt, meist bis weit ins kommende Jahr hinein. Bei der Einschätzung der wirtschaftlichen Entwicklung indes steht – neben den Unsicherheiten durch die Euro-Schuldenkrise – vor allem eine Frage im Vordergrund: Was passiert in Asien und speziell in China? Werden diese Länder ihre Rolle als Wachstumslokomotive aufrecht erhalten?

Auch zahlreiche Firmen aus unserem Verbreitungsgebiet nutzen das Heimspiel der Messe vor Ort. Sie stellen wir heute und in den kommenden beiden Tagen ausführlich vor.

Nagel: Lohnfertigung als neues Geschäftsfeld


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 12% des Artikels.

Es fehlen 88%



Anzeige

Wirtschaft