Anzeige

Wirtschaft

Handwerk und Steuer

02.04.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(red) Für Handwerkerleistungen im eigenen Haushalt ergeben sich steuerlich ab 2014 zwei wichtige Änderungen, darauf weist Jürgen Lindenschmid, Leiter der örtlichen Beratungsstelle im Lohnsteuerberatungsverbund in Zizishausen, hin. Bei den Schornsteinfegerleistungen gebe es den Steuerabzug nur noch für Kehr-, Reparatur- und Wartungsarbeiten. Für Mess- und Überprüfungsarbeiten und die Feuerstättenschau gebe es den Steuerbonus nicht mehr. Begünstigt seien hingegen jetzt auch Neubaumaßnahmen an einem bereits bestehenden Haushalt. Nach Fertigstellung des Hauses seien auch Aufwendungen für den Einbau eines Kaminofens, einer Dachgaube oder die Errichtung eines Carports, einer Garage oder eines Zaunes begünstigt. Voraussetzung für den Steuerbonus in Höhe von 20 Prozent des Rechnungsbetrags sei, dass eine Rechnung vorliegt und diese per Überweisung bezahlt wurde. Barzahlungen würden nicht anerkannt.

Wirtschaft