Wirtschaft

Gute Ausbildung soll kein Zufall sein

16.09.2015, Von Kornelius Fritz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Esslinger Friseurmeister will zusammen mit Kollegen die Qualität der Friseurlehre verbessern – Kritik an den Berufsschulen

Das Friseurhandwerk hat ein Imageproblem: Der Beruf gilt als stressig und schlecht bezahlt. Das bekommt auch der Esslinger Friseurmeister Peter Gress zu spüren: „Die Bewerberzahlen gehen seit Jahren zurück.“ Zusammen mit vier Kollegen hat er deshalb eine „Initiative für Ausbildung“ gestartet.

Lehrzeit ist Kehrzeit – so war das zumindest früher in vielen Friseursalons. Die Hauptaufgabe der Neulinge bestand nämlich darin, die heruntergefallenen Haare vom Boden aufzukehren. In Zeiten, als Ausbildungsplätze noch Mangelware waren, gab es trotzdem genug Bewerber, doch inzwischen stellen Friseure wie Peter Gress fest, dass sie den jungen Leuten etwas mehr bieten müssen, um sie für eine Ausbildung zu gewinnen.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 19%
des Artikels.

Es fehlen 81%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wirtschaft

Mehr Wirtschaft Alle Wirtschaftsnachrichten