Anzeige

Wirtschaft

Greiner Bio-One auf der Biotechnica

19.10.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Greiner Bio-One aus Frickenhausen stellte auf der Biotechnica in Hannover auch in diesem Jahr seine Produkte für die diagnostische und pharmazeutische Industrie vor. Erstmals zeigte das Unternehmen seine PCR-Microplatten für die Real-Time-PCR. Dabei handelt es sich um eine Vervielfältigungsmethode für Nukleinsäuren, wobei die quantitative Auswertung mit Fluoreszenz-Messungen bereits während des PCR-Zyklus stattfindet. Eine weitere Neuentwicklung ist ein 50-Milliliter-Polypropylen-Röhrchen mit einem Filterschraubverschluss. Es ermöglicht die Miniaturisierung großer Probenvolumina bei gleichzeitiger Maximierung paralleler Experimente innerhalb eines Versuchsansatzes, so das Unternehmen. Pipetten- und Filterspitzen, die ein außerordentlich genaues und präzises Pipettieren erlauben, gehören ebenfalls zu den Produktinnovationen von Greiner Bio-One. Die Biotechnica gilt als Europas führendes Messe- und Kongress-Ereignis für Biotechnologie und Life Sciences. Mit dem Geschäftsbereich BioScience zählt Greiner Bio-One nach eigenen Angaben zu den führenden Anbietern von Spezialprodukten für die Kultivierung und Analyse von Zell- und Gewebekulturen sowie von Microplatten für das Hochdurchsatz-Screening. Darüber hinaus entwickelt das Unternehmen Biochips für die Genotypisierung. pm


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Anzeige

Wirtschaft