Wirtschaft

Ganztägiger Warnstreik bei Norgren

24.09.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gestern früh um 6 Uhr begann bei Norgren in Großbettlingen ein 24-stündiger Warnstreik über alle drei Schichten, zu dem die IG Metall aufgerufen hatte. Hintergrund ist die geplante Schließung des Werks mit rund 100 Beschäftigten und der für diesen Fall von der Gewerkschaft geforderte Sozialtarifvertrag. „Seit der letzten Verhandlung sind zwei Wochen vergangen, und von der Geschäftsleitung wurde immer noch kein Angebot vorgelegt“, sagt Jürgen Groß, Zweiter Bevollmächtigter der IG Metall Esslingen. Nach seinen Angaben beteiligten sich 60 bis 70 Mitarbeiter an dem Warnstreik vor dem Werkstor: „Alle Schichten sind komplett im Warnstreik. Es wurde so gut wie nichts produziert.“ Nachbarn hätten Gartenstühle vorbeigebracht und sich sich so solidarisch mit den Streikenden gezeigt. Die Beschäftigten fühlen sich von der Geschäftsleitung wie Kriminelle behandelt, seit das Werk rund um die Uhr von knapp einem Dutzend privater Sicherheitskräfte bewacht wird (wir berichteten). Einen weiteren Verhandlungstermin gebe es noch nicht, so Groß. rik/Foto: pm

Wirtschaft

Rüstzeug für beruflichen Erfolg

IHK Esslingen-Nürtingen ehrte die besten Absolventen der Aus- und Weiterbildungsprüfungen

„Heute gehören Sie zu den Besten – Ihnen stehen jetzt viele Türen offen“, mit diesen Worten begrüßte Dieter Proß von der IHK Esslingen-Nürtingen die erfolgreichen…

Weiterlesen

Mehr Wirtschaft Alle Wirtschaftsnachrichten