Anzeige

Wirtschaft

Frauen auf dem Chefsessel sind noch selten

16.02.2008, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Frauen auf dem Chefsessel sind noch selten

Karriere und Kinder sind nur mit einer optimalen Kinderbetreuung möglich Oft fehlt es Frauen am nötigen Selbstbewusstsein

NÜRTINGEN. Frauen in Führungspositionen: Im 21. Jahrhundert sollte dies eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein. Dennoch sucht man in den Chefetagen häufig vergebens nach ihnen. Auch im Altkreis Nürtingen gehört das Bild der Managerin nicht zur Normalität. Einige Frauen, die den Sprung in die Führungsebene geschafft haben, gibt es aber doch. Ihren Weg an die Spitze werden wir in unserer Serie Die Chefin nachzeichnen.

Mittelständische Unternehmen gibt es in Nürtingen und Umgebung viele. In den Führungsebenen findet man Frauen jedoch selten. Damit liegt der Nürtinger Raum genau im bundesweiten Trend, denn erst im vergangenen Jahr belegte eine Studie von Hoppenstedt (einem Dienstleister für Wirtschaftsinformationen), dass an der Spitze deutscher Unternehmen selten Frauen stehen. Gleichzeitig nehme, so die Studie, die Zahl der Unternehmerinnen stetig zu, was den Schluss nahelegt, dass Frauen, die ein Unternehmen führen wollen, dieses am besten auch gleich besitzen.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 23%
des Artikels.

Es fehlen 77%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wirtschaft