Anzeige

Wirtschaft

Fast so viele Lehrstellen wie Bewerber

14.10.2008, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Arbeitsagentur stellt Ausbildungsbilanz 2008 vor – Projekt gegen Arbeitslosigkeit nach der Lehre

Für 5788 Bewerber standen im Bezirk der Arbeitsagentur Göppingen im vergangenen Jahr 5560 Lehrstellen zur Verfügung. „Wir haben ein Verhältnis von Bewerbern und Ausbildungsplätzen von nahezu eins zu eins“, sagte Heidrun Schulz, Geschäftsführerin der Arbeitsagentur Göppingen. Der Arbeitsagentur sei es gelungen, bis auf 14 Jugendliche für alle Bewerber einen Aus- oder Weiterbildungsplatz zu bekommen.

„Wir haben eine Ausbildungsbilanz vorzustellen, die wir sehr positiv finden“, so Schulz am Montag. Das größte Problem am Arbeitsmarkt sei derzeit der Mangel an qualifizierten Arbeitskräften und geeigneten Bewerbern, sagte Schulz. Aber auch der Übergang von der Ausbildung ins Berufsleben steht im Fokus der Agentur. Sie will die Beschäftigungsaussichten von Ausgelernten erhöhen.

Spitzenreiter bei den Ausbildungsberufen ist dieses Jahr bei den Bewerbern einmal mehr der Industriemechaniker und bei den Bewerberinnen die Kauffrau im Einzelhandel. Neu auf der Liste der beliebtesten Berufe ist bei den Männern zum ersten Mal die Fachkraft für Lagerlogistik. Schulz bedauerte, dass Bewerberinnen häufig Berufe anstrebten, bei denen wenig Aussicht auf eine sichere Beschäftigung oder ein gutes Einkommen bestehe.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Anzeige

Wirtschaft