Anzeige

Wirtschaft

Essen und trinken in Burgambiente

21.01.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vor Kurzem eröffnete Frank Länge die Gaststätte „Hohenneuffen“ in Erkenbrechtsweiler, Kirchheimer Straße 14. Unterstützt wird er von seiner Partnerin Kathrin Sommerer. Das Paar hatte die Idee, der ehemaligen „Burgstube“ ihren ursprünglichen Namen zurückzugeben. „Hier kennt man das Lokal nur unter seinem alten Namen“, sagt Kathrin Sommerer. Das Besondere an der Gaststätte ist die Bemalung im Innenraum. Die Maler besprühten die Wände komplett mit Airbrush, um so ein plastisches Raumgefühl zu vermitteln. Wer am Tisch oder am Tresen sitzt, könnte denken, er befinde sich direkt auf dem Hohenneuffen. „Es wurden keine Malschablonen benutzt“, sagt Frank Länge: „Keine Wand gleicht einer anderen.“ Die Erkenbrechtsweiler Kneipe öffnet im Sommer auch ihren Biergarten vor dem Haus. An den Wochenenden bieten Sommerer und Länge verschiedene Veranstaltungen an, wie Darts-Turniere oder Preisbinokel. Auch Live-Musik ist im Angebot. Zusätzlich zu kleineren Snacks wie Wurstsalaten oder Baguettes an den Wochentagen gibt es am Samstag und am Sonntag auch Kaffee und Kuchen. pat


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 53% des Artikels.

Es fehlen 47%



Anzeige

Wirtschaft