Anzeige

Wirtschaft

Erst probieren, dann studieren

09.07.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Landkreis bieten drei Firmen Technikum-Plätze an

(pm) Physik, Maschinenbau oder vielleicht doch Mechatronik? Abiturienten haben jetzt die Möglichkeit, erst zu probieren und dann zu studieren, darauf weist der gemeinnützige Bildungsträger BBQ in Esslingen hin. Mit dem Technikum, einem Projekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, sollen junge Menschen, ehe sie sich endgültig entscheiden, in den Berufsalltag von Naturwissenschaftlern oder Ingenieuren hineinschnuppern können. Das Technikum eröffnet den Teilnehmern die Gelegenheit, sich über mehrere Monate hinweg einen Eindruck über die Tätigkeitsfelder in den sogenannten MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) zu verschaffen. Dies geschieht entweder direkt in interessierten Betrieben oder an außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Parallel lernen die Absolventen den Studienbetrieb einer Hochschule kennen. Zusätzlich bietet ein Seminarprogramm des BBQ mit Fachveranstaltungen, Exkursionen, Kompetenzchecks und Workshops eine systematische Vorbereitung auf all das, was die Arbeitswelt in diesem speziellen Segment bereithält. Im Landkreis Esslingen bieten bislang die Firmen Eberspächer und Index in Esslingen sowie Balluff in Neuhausen Technikum-Plätze an.

Infos gibt es bei Silvia Gesierich, BBQ Berufliche Bildung, Telefon (07 11) 31 05 74 14 oder E-Mail sgesierich@bbq-online.de.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Anzeige

Wirtschaft