Anzeige

Wirtschaft

„Erfahrung zum Blühen bringen“

07.10.2011, Von Stephanie Danner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ursula von der Leyen plädiert bei der IHK für qualifizierte Zuwanderung – Arbeitskräftepotenzial in Deutschland reicht nicht aus

Wer eine politische Rede erwartet hatte, wurde von Arbeitsministerin Ursula von der Leyen enttäuscht. Doch womöglich hatte ihr Publikum das gar nicht erwartet. Die CDU-Politikerin mit Medizin- und Volkswirtschaftsstudium war am Donnerstag zu Gast bei der IHK-Bezirkskammer Esslingen-Nürtingen.

ESSLINGEN. Die IHK Region Stuttgart hatte zum Vortrag unter dem Titel „Fachkräfte gewinnen – Was Staat und Wirtschaft gegen Fachkräftemangel tun können“ nach Esslingen geladen. Etwa 150 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung waren gekommen.

Pünktlich um 13 Uhr erscheint die zierliche Ministerin, umgeben von Sicherheitsleuten. Zur Einstimmung gibt es einen Werbespot über ausländische Fachkräfte. Er entstand aus einer Initiative von Software- und IT-Unternehmen sowie der IHK Region Stuttgart. Mit Witz zeigt er die Probleme von Ausländern bei der Aufnahme in eine fremde Gesellschaft – und spart nicht mit deutschen Stereotypen wie Sportschau, Bier und Schützenverein. „Der Film ist mutig. Klasse. Das hätte ich gar nicht erwartet“, zeigt sich die Ministerin erfreut. Später im Vortrag werde sie noch auf das Thema Zuwanderung eingehen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Anzeige

Wirtschaft