Anzeige

Wirtschaft

Ein Schnapsglas voll Öl genügt

18.09.2013, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bielomatik stellt auf der EMO seine Minimalmengenschmierung vor

Ein Schnapsgläschen voll, das ist die Menge Öl, die bei der Zwei-Kanal-Minimalschmiertechnik von Bielomatik genügt für eine Stunde lang volle Zerspanungsleistung, sagt Michael Hager, Bereichsleiter Schmiertechnik bei dem Neuffener Unternehmen.

Geschäftsführer Ralf Bauer (links) und Schmiertechnik-Bereichsleiter Michael Hager mit einem Modell für die Zwei-Kanal-Minimalmengenschmiertechnik.

Bielomatik ist auf der EMO mit seinem Geschäftsbereich Schmiertechnik vertreten und stellt dort seine Technologie der Minimalmengenschmierung vor. Die, so betont Michael Hager, auch für schwierige Fertigungsprozesse geeignet sei.

Im Gegensatz zur herkömmlichen Methode, dem Einsatz von Kühlschmierstoffen, werden bei der Minimalmengenschmierung mittels Zweikanal-System Luft und Öl getrennt zugeführt, an der Werkzeugschnittstelle zusammengebracht und durch innere Kanäle des Werkzeugs an die Werkzeugschneide gebracht. Die Bereitstellung und Entsorgung großer Mengen an Kühlschmiermitteln, Wasser und Abwasser entfällt, erläutert Hager. Die benötigte Menge Öl lasse sich exakt dosieren, auch bei kleinsten Volumenströmen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Anzeige

Wirtschaft