Anzeige

Wirtschaft

Diesel, Daten und digitales Berichtsheft

02.10.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mitgliederversammlung der Kraftfahrzeuginnung beschließt Umstellung für Auszubildende

Ein Auszubildender schreibt nicht immer leserlich? Das soll für Prüfer kein Problem mehr sein. Ohne Gegenstimme beschloss die Mitgliederversammlung der Innung des Kraftfahrzeuggewerbes Nürtingen-Kirchheim das „Digitale Berichtsheft“.

Michael Ziegler, Präsident des Verbands des Kfz-Gewerbes Baden-Württemberg, sprach bei der Innungsversammlung. Foto: Dietrich

(pd) Die neue Regelung gilt für alle Auszubildenden, die 2018 beginnen. Das System kennt die Feiertage aller Bundesländer. Bei jedem Tag ist durch die Farbe sofort der Status zu erkennen: Ist der Tätigkeitsbericht für diesen Tag geschrieben? Hat der Prüfer ihn genehmigt, ist er nachzubessern? War der Auszubildende krank oder hatte Urlaub? Auch ein halber Tag kann hinterlegt werden.

Die Technik für das neue System, etwa PC oder Tablet, muss die Firma stellen. Was aber, wenn der Auszubildende lieber sein eigenes Teil verwendet? Dann muss die Firma das rechtlich regeln. Denn dadurch wird das Azubi-Tablet zum Arbeitsgerät, bei einem Sturz könnte der Auszubildende Ersatz verlangen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Anzeige

Wirtschaft