Anzeige

Wirtschaft

Die erste Sparerin war schneller als die Obrigkeit

12.07.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtinger Sparkasse wird 160 Jahre alt – Ein Blick in die Geschichte der ältesten der drei Wurzeln der heutigen Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen

NÜRTINGEN (pm). Die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen wird 160 Jahre alt – genauer gesagt: die Nürtinger Sparkasse. Von den drei Wurzeln des Kreditinstituts, den Leih- und Sparkassen in Esslingen, Nürtingen und Kirchheim, wurde die Nürtinger als erste gegründet. Heute zählt die Bank zu den erfolgreichen Sparkassen in Baden-Württemberg und zu den ganz großen Sparkassen in Deutschland.

Der „Bezirkswohltätigkeitsverein“ gab 1847 den Anstoß zur Gründung einer Leih- und Sparkasse für den Oberamtsbezirk Nürtingen. So wurde Anfang 1848 öffentlich bekannt gemacht, dass „hiermit diese zum Besten der Stadt- und Bezirksangehörigen gegründete Anstalt ins Leben tritt und von jetzt an Anlehen nachgesucht und Ersparnisse eingelegt werden können“. Die erste Sparerin war schneller als die Obrigkeit: Anna Sautter zahlte bereits am 25. Januar 1848 ihre zwölf Gulden ein, eine Summe, die etwa dem Monatssalär eines Junglehrers entsprach. Mit Zins und Zinseszins wurden aus den zwölf Gulden in zehn Jahren 17 Gulden und 36 Kreuzer.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Anzeige

Wirtschaft