Anzeige

Wirtschaft

Das Sommerloch fällt aus

01.08.2013, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Arbeitsmarktbericht für Juli stimmt optimistisch – Es gibt noch freie Ausbildungsplätze

NÜRTINGEN. Die Bewegungen auf dem Arbeitsmarkt stimmen optimistisch: 2096 Arbeitslose und damit 19 weniger als noch im Juni lassen absolut keine jahreszeitenbedingte Abschwächung des Arbeitsmarktes erkennen. Noch mehr freut es den Nürtinger Leiter der Agentur für Arbeit, Klaus-Peter Scheerer, dass die Zu- aber auch die Abgänge von Arbeitslosen sich auf einem stabilen Niveau von je etwa 500 Personen bewegen. „Dies spiegelt einen sehr beweglichen Markt wider. Wenn also jemand arbeitslos wird, hat er gute Chancen, wieder eine Arbeit zu finden“, sagt Scheerer.

Gut sieht es auch für Jugendliche aus, die am Übergang von der Schule zur Ausbildung oder von der Ausbildung zu einem Studium stehen. „Zum einen zeigt dies, dass Betriebe ihre Auszubildenden in hoher Anzahl übernehmen, aber auch, dass viele der jungen Menschen solche Übergänge langfristig planen, sich also rechtzeitig Gedanken über ihr Weiterkommen machen“, ist Scheerers Erfahrung. So meldeten sich 140 und damit 33 junge Menschen mehr arbeitslos. Insgesamt weist der Bericht bei Jugendlichen zwischen 15 und 25 Jahren 204 Personen aus, die keine Arbeit haben – 35 mehr als im Juni. Bei Jugendlichen zwischen 15 und 20 Jahren sind nur 29 Personen arbeitslos.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 47% des Artikels.

Es fehlen 53%



Anzeige

Wirtschaft