Anzeige

Wirtschaft

Das Skizzenbuch ist immer dabei

27.12.2014, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Frauke Kielblock ist bei Metabo für das Design der Elektrowerkzeuge zuständig

Sie ist die Frau, die bestimmt, wie die Bohrmaschine oder der Winkelschleifer aussieht, damit sich „Mann“, in dem Fall der Profi-Handwerker, besonders angesprochen fühlt. „Ja, so könnte man es ganz vereinfacht beschreiben“, sagt Frauke Kielblock und lacht. Seit drei Jahren leitet sie die Abteilung Innovation und Design beim Elektrowerkzeuge-Hersteller Metabo.

Frauke Kielblock: Etliche Metabo-Werkzeuge tragen ihre Handschrift. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. „Aber Design ist viel mehr als nur die äußere Hülle eines Produkts“, fügt sie sogleich hinzu: „Produktdesign vereint im Grunde Anwendernutzen, technische Realisierbarkeit und Wirtschaftlichkeit.“ So könne ihre Abteilung zum Beispiel Einfluss auf das Produktkonzept nehmen: „Das ist ein sehr wesentlicher Punkt: Wir prüfen zum Beispiel, wo der Akku einer neuen Maschine am anwenderfreundlichsten sitzt, damit die Maschine gut in der Hand liegt.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Anzeige

Wirtschaft