Anzeige

Wirtschaft

„Das ist gut für uns“

25.02.2017, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Metabo-Chefs Horst W. Garbrecht und Eric Oellerer über den neuen Eigentümer KKR, Heuschrecken und Wachstumspläne

Eric Oellerer (links) und Horst W. Garbrecht: „Nürtingen als Standort wird für den Konzern noch wichtiger.“ Foto: rik

NÜRTINGEN. Für viele überraschend kam vor wenigen Wochen die Nachricht, dass der japanische Elektrowerkzeughersteller Hitachi Koki – und mit ihm auch Metabo – an den amerikanischen Finanzinvestor KKR verkauft wird. Dies nur knapp ein Jahr, nachdem Hitachi Koki Metabo übernommen hatte. Wir sprachen mit Metabo-Vorstandsvorsitzendem Horst W. Garbrecht und Finanzchef Eric Oellerer darüber, was der erneute Inhaberwechsel aus Sicht des Nürtinger Elektrowerkzeugeherstellers bedeutet, über ihre bisherigen Erfahrungen mit dem Finanzinvestor und über Wachstumspläne von Metabo.

Herr Garbrecht, Herr Oellerer, können Sie kurz erklären, wie im Moment die Eigentümerstruktur von Metabo ist?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 12% des Artikels.

Es fehlen 88%



Anzeige

Wirtschaft

Mediterrane Küche in Zizishausen

In der Oberensinger Straße 43 in Zizishausen hat Enzo Ferrara das Restaurant „Primo Gusto“ eröffnet. Seit dem 5. Januar hat er sein Restaurant in den Räumen des ehemaligen „Schnakenwirts“ eröffnet. Der gelernte Hotelfachmann aus Cilento in Italien bietet seinen Gästen die Küche seiner Heimat an:…

Weiterlesen

Mehr Wirtschaft Alle Wirtschaftsnachrichten