Anzeige

Wirtschaft

Bildungsstandard für Indonesien

02.02.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Innenminister des Inselstaates lädt Garp-Experten ein

(pm) Wissenstransfer ist das Geschäft des Garp Bildungszentrums. Die Verbindungen reichen seit kurzem bis Indonesien. Ausbildungsexperte Achim Miller informierte sich auf Einladung des Innenministers von Zentral Java über das Schulsystem dort und entwickelte eine Machbarkeitsstudie für ein Ausbildungszentrum.

Einen indonesischen Ableger wird es nicht geben, so der technische Betriebswirt, die haben ganz andere Schwierigkeiten. Denn von den Schulabgängern dort könne die Industrie höchstens 20 Prozent übernehmen und müsse sie ohne Berufsschulpartner zu Fachkräften qualifizieren. Das Gros der Schulabgänger mit Facharbeiterstatus tauge lediglich zum Hilfsarbeiter. Das Bildungsniveau sei zu niedrig.

Das Problem für die indonesische Wirtschaft: Mangels qualifizierter Facharbeiter entwickelt die Industrie kaum eigene Produkte und führt vor allem Auftragsarbeiten aus dem Ausland aus. So fällt Indonesien gegenüber Schwellenländern wie China und Indien immer weiter zurück. Die schulische Ausbildung ist zu kurz, der praktische Anteil zu gering und die Zusammenarbeit mit den Betrieben funktioniert nicht, so das Urteil des dreiköpfigen Expertenteams.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 30%
des Artikels.

Es fehlen 70%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wirtschaft

Holz-Her zieht in „Großen Forst“

Weinig-Gruppe investiert zehn Millionen Euro in Neubau für Tochtergesellschaft

Dir Firma Holz-Her in der Plochinger Straße plant einen Neubau im Gewerbegebiet „Großer Forst“. Dort werden die bislang in zwei getrennten Gebäuden befindlichen Bereiche…

Weiterlesen

Mehr Wirtschaft Alle Wirtschaftsnachrichten