Anzeige

Wirtschaft

„Betriebsferien“ bei Sanitär Birk

09.08.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Firma Birk Sanitär in Nürtingen bietet im Rahmen der Aktion „Betriebsferien“ gleich drei Termine für Schüler zu Betriebsbesichtigungen an, jeweils für maximal zwei Teilnehmer. Dabei steht zweimal die Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann im Mittelpunkt, und einmal, so wie am gestrigen Donnerstag, zur Fachkraft für Lagerlogistik. Marc Brenner begrüßte einen interessierten jungen Schüler, der sich einen Tag lang den Betrieb anschauen durfte. Brenner erklärte kurz den seit 1962 bestehenden Familienbetrieb mit seinen 340 Mitarbeitern sowie Filialen in Deutschland und Österreich. Die Koordination eines Lagers sei gerade in einem Sanitärgroßhandel extrem wichtig und anspruchsvoll. Drei Jahre dauert die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik. Diese muss nicht nur Güter annehmen, kontrollieren und lagern können, auch das Planen von Lkw-Touren unter wirtschaftlichen, infrastrukturellen, terminlichen sowie umweltspezifischen Gesichtspunkten ist ein Teil des umfassenden Ausbildungsplans. Andreas Hiller führte den 13-jährigen Schüler durch das weitläufige Lager. Dabei durfte dieser auch selbst mithelfen, Ware mit dem Scanner einzubuchen. Zwischendurch war auch Zeit, sich mit einer Auszubildenden über die Ausbildung zu unterhalten. Diese erzählte von den regelmäßigen Azubi-Ausflügen sowie dem Programm „Go-for -Europe“, das Auszubildenden von Birk seit 2012 die Chance eines Auslandpraktikums gibt. bes

Wirtschaft