Anzeige

Wirtschaft

Bei Belden starteten zwölf neue Azubis

16.09.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Anfang September haben zwölf Jugendliche am Belden-Standort Neckartenzlingen, wo die Produkte der Marke Hirschmann entwickelt und produziert werden, eine Berufsausbildung begonnen. Neun von ihnen werden in den Lehrberufen Elektroniker für Geräte und Systeme, Mechatroniker, Fachinformatiker für Systemintegration und Verfahrensmechaniker ausgebildet. Drei junge Leute absolvieren an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Stuttgart die Studiengänge Angewandte Informatik und Betriebswirtschaftslehre. Ausbildungsleiterin Anne Schramm: „Bei guten Leistungen unterstützen wir später auch ganz gezielt ihre berufliche Fortbildung, etwa zum Techniker, Meister oder Ingenieur.“ Insgesamt erhalten zurzeit 35 Nachwuchskräfte eine Berufsausbildung bei Belden in Neckartenzlingen, bei rund 500 Mitarbeitern entspricht dies einer Ausbildungsquote von sieben Prozent. Belden entwickelt, produziert und vertreibt Lösungen für die Datenübertragung. Das Bild zeigt die neuen Azubis mit Ausbildungsleiterin Anne Schramm (links), Ausbilder Friedrich Bronni (Mitte rechts) und vorne von rechts Direktor Operation Dr. Hans-Jürgen Springer und Ausbilder Bernhard Wolf. pm


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 54% des Artikels.

Es fehlen 46%



Anzeige

Wirtschaft