Anzeige

Wendlingen

Zweistundentakt wird abgelehnt

18.10.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Oberboihingen nimmt zum Nahverkehrskonzept Stellung

OBERBOIHINGEN (sg). In den Gemeinden des Kreises Esslingen wird derzeit über die geplante Neuordnung des Nahverkehrs diskutiert. So arbeitete auch Oberboihingen eine Stellungnahme aus, in der sie, über ein vom Landkreis finanziertes Basisangebot hinausgehend, Anregungen für eine Verbesserung des Nahverkehrs auch in Oberboihingen gibt. Diese Stellungnahme wurde den Gemeinderäten in der Sitzung am Mittwochabend vorgestellt.

So lehnt die Verwaltung eine Reduzierung des bisherigen Stundentaktes auf einen Zweistundentakt ab. Stattdessen soll geprüft werden, ob abends, samstags und sonntags zusätzliche Fahrten möglich sind. Über die Finanzierung dieses Zusatzangebotes soll eventuell beim Zweckverband ÖPNV „Fahr mit“ beraten werden.

Befürwortet wird von der Gemeinde, dass die Buslinie 196 erweitert werden und eine Haltestelle an der Kirchrainschule und der Tachenhäuser Straße erhalten bleiben soll. Bisher hat Oberboihingen insgesamt nur drei Haltestellen. „In jedem Fall soll die Kirchrainschule bedient werden“, sagte Bürgermeister Torsten Hooge.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 48%
des Artikels.

Es fehlen 52%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wendlingen