Wendlingen

Zwei Neunjährige hatten gezündelt

12.12.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tiefgaragenbrand in Wendlingen aller Wahrscheinlichkeit nach geklärt

WENDLINGEN (lp/gki). Mit hoher Wahrscheinlichkeit haben zwei neunjährige Kinder den Tiefgaragenbrand am Montagnachmittag in Wendlingen verursacht. Das teilte das Polizeipräsidium Reutlingen gestern mit. Die Ermittlungen des Polizeipostens Wendlingen führten auf die Spur eines Mädchens und eines Jungen. Nach Angaben der Polizei hatte das Duo in einem Blumenladen ein Päckchen Streichhölzer mitgenommen. In der öffentlichen Rathaustiefgarage habe der Junge dann mehrere entzündete Streichhölzer an einem Skoda Fabia zwischen Windschutzscheibe und Motorhaube geworfen. Außerdem hätten sie an einem Parkautomaten mehrere Tickets herausgelassen und diese ebenfalls entzündet. Anschließend seien sie davongerannt. Wie die Polizei weiter mitteilt, sind die beiden Kinder, nachdem die Feuerwehr angerückt war, zur Mutter des Jungen gegangen und hatten ihr völlig aufgelöst erzählt, dass es in der Tiefgarage brennen würde. Die Mutter sei daraufhin mit den Kindern zur Polizei gegangen. Zunächst hätten der Junge und das Mädchen angegeben, dass sie drei Jugendliche mit Böllern gesehen hätten. Dann hätten sich die Kinder aber immer mehr in Widersprüche verstrickt, bis sie schließlich zugaben, selber gezündelt zu haben.

Wendlingen