Anzeige

Wendlingen

Zustimmung versagt

08.07.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN (sel). Seit 2008 steht das Ladengeschäft in der Schlossstraße leer. Jetzt existieren Pläne, in dem ehemaligen Schuhgeschäft einen Betrieb für Bürodienstleistungen einzurichten. Diese Nutzungsänderung kann nur vorgenommen werden, wenn Stadt und Untere Baurechtsbehörde zustimmen. In der Sitzung des Ausschusses für Technik und Umwelt wurde diese Zustimmung verweigert mit dem Hinweis auf mögliche drohende Konflikte mit den Nachbarn.

Das Ladengeschäft befindet sich im Geltungsbereich des nicht qualifizierten Bebauungsplans „Sommerrain“. Im Flächennutzungsplan ist das Gebiet als Allgemeines Wohngebiet eingetragen. Möglich wäre hier also Einzelhandel. Der Betrieb von Bürodienstleistungen (Postfachservice, Versandservice im Bereich Paketdienst und Mikrologistik, Faxservice, Kopieren, Digitaldruck und anderes mehr) lässt sich allerdings nach Ansicht des Stadtbauamtes nicht unter Einzelhandel subsumieren. Auch die Untere Baurechtsbehörde vertritt die Ansicht, dass ein solcher Betrieb einer gewerblichen Nutzung gleichkommt. Darauf wies Stadtbaumeister Paul Herbrand in der Sitzung am Dienstagabend hin. Und für eine gewerbliche Nutzung braucht es in diesem Fall eine Ausnahmegenehmigung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Anzeige

Wendlingen