Anzeige

Wendlingen

Zum 66. Mal steht seit gestern auf dem Wendlinger Marktplatz der Maibaum

25.04.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schon ab 13 Uhr sollte gestern Mittag auf dem Wendlinger Marktplatz eigentlich geschäftiges Treiben herrschen. Doch das Fest fiel aus: „Wegen der kalten, unbeständigen Witterung haben wir uns am Samstag dazu entschlossen, das Fest abzusagen“, sagte Matthias Rödl, der Erste Vorsitzende der Egerländer Gmoi. Aber dennoch, der traditionelle Maibaum, den die Egerländer Gmoi jedes Jahr aufstellt, lag bereit. Gegen 15.30 Uhr wurden die rund 20 Meter hohe Fichte und der Kranz mit bunten Bändern geschmückt. Dabei erhielt die Egerländer Gmoi Unterstützung vom Esslinger Trachtenverein Almrösl, vom Trachtenverein Filstaler aus Reichenbach und von der Trachtengruppe der Banater Schwaben. Wie schon seit Urzeiten wurde der Baum auch dieses Jahr von Hand mit Stangen und Muskelkraft aufgestellt, kurz nach 16 Uhr stand er fest in seiner Verankerung. Die Kinder der Banater Schwaben und der Wendlinger Kindergärten hatten sich schon gefreut, um den prächtig geschmückten Baum herumtanzen zu dürfen, auch sie müssen damit bis zum nächsten Jahr warten. jh

Wendlingen