Wendlingen

Zu „Pinocchio“

23.07.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit der Sackbendl-Komede nach Grötzingen

Im Rahmen des Sommerferienprogramms der Stadt Wendlingen organisiert die Wendlinger Sackbendl-Komede einen Besuch im Naturtheater Grötzingen für Schüler von sechs bis zwölf Jahren.

WENDLINGEN (pm). Gespielt wird in diesem Jahr für Kinder das Stück „Pinocchio“. Der Ausflug nach Grötzingen findet am Mittwoch, 12. August, statt.

Zum Inhalt: Marionettenschnitzer Geppetto stellt fest, dass seine neue Puppe Pinocchio zum Leben erwacht ist. Leider macht ihm sein „Sohn“ zuerst überhaupt keine Freude, er verrät seinen „Vater“, schwänzt die Schule und gerät bei dem Diebespaar Fuchs und Katze an zwielichtige Bekanntschaft. Von dem fahrenden Händler Malissimo wird er zusammen mit anderen faulen Kindern als Esel verkauft.

Beistand erhält Pinocchio von der Grille, die als sein Gewissen wirkt, und von Fräulein Felicitas. Um diese Geschichte schließlich zu einem glücklichen Ende zu führen, muss Pinocchio zuerst lernen, seine schlechten Eigenschaften zu überwinden.

Treffpunkt ist an der Bushaltestelle Stadtmitte in Wendlingen um 14.15 Uhr. Die Platzzahl ist begrenzt. Weitere Information gibt es bei Klaus Köster, Telefon (0 70 24) 98 99 62.

Wendlingen

Puppenstuben-Ausstellung im Stadtmuseum

„Traumwelt Puppenstube“ heißt die Sonderausstellung im Stadtmuseum Wendlingen, die noch bis zum 5. Februar im Obergeschoss zu sehen ist. Für die Ausstellung hat der Museumsverein Wendlingen-Unterboihingen etwa 30 Puppenstuben zusammengetragen. Darunter sind „bespielte“ Puppenhäuser, aber auch…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen