Anzeige

Wendlingen

Wernau wird zum Hexenkessel

25.02.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fasnet mit Guggamusiktreffen, Fasnetsumzug und Narrasupp

WERNAU (pm). Ob Geesgassdeifel, Laichleshexa, Heckarutscher, Brotlaible, Baura oder einfach die Fasnets-Fans: Wer an der Fasnet dabei sein will, muss sich sputen. Am kommenden Samstag, 26. Februar, ist das fünfte Guggamusiktreffen mit Brauchtumsabend in der Stadthalle; Beginn 19 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr.

Am Schmotzigen Donnerstag, 3. März, wird beim Sturm auf das Wernauer Rathaus gegen 13.30 Uhr Bürgermeister Armin Elbl entmachtet und nach dem Rededuell mit dem Wernauer Till „in Schokolade aufgewogen“. Bereits um 9.30 Uhr stürmen Hästräger und Guggamusiker die Wernauer Schulen. Ab 12 Uhr bieten die Stadträte beim Narrenhock in der Hölle die Narrasupp an. Im Anschluss an den Auftritt der Schulen, um 13 Uhr, stellen die Geesgassdeifl mit reiner Muskelkraft den Narrenbaum auf. Ab 19 Uhr geht der Narrenhock in der „Hölle“, im „Aquarium“ und in vielen Wernauer Lokalitäten weiter.

Am ruaßigen Freitag, 4. März, 19 Uhr, beginnt die „Alemannische Nacht“ vor dem Quadrium. Schultes und Stadträte müssen sich vor dem hohen Narrengericht verteidigen. Gegen 20 Uhr geht das Narrentreiben mit „Just for fun“ und großer Aquarium-Bar in der Stadthalle im Quadrium (Eintritt) weiter.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Anzeige

Wendlingen