Wendlingen

Wenig Äpfel, guter Preis

19.09.2015, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Streuobstinitiative „Onser Saft“ macht sich stark für Baumschnitt-Förderung des Landes

Die Äpfel von Friedrich Pfleghar (links): Gewogen und in den eigens für „Onser Saft“ bereitgestellten Container befördert. Der Landtagsabgeordnete Andreas Schwarz und der Vereinsvorsitzende Klaus Grüdl packen mit an. Foto: sg

WENDLINGEN. 200 Tonnen Äpfel hat der Verein „Onser Saft“ im vergangenen Jahr abgeliefert. Ganz schön viel. Doch dafür gab es lediglich 3,50 Euro pro Doppelzentner. Eine Apfelschwemme aus Polen und die eigene gute Ernte ließen den Preis in den Keller sausen. Dieses Jahr gibt es pro Doppelzentner zehn Euro. Dafür rechnen die Vorstandsmitglieder Friedrich Pfleghar und Martin Valet jedoch auch nur mit etwa 50 Doppelzentner, die bis zum Saisonende zusammenkommen. Die Vorstandsmitglieder von „Onser Saft“ hatten zum Auftakt der Apfellese-Saison zur Getränkehandlung Valet geladen, wo neben einer Annahmestelle für jedermann auch die für Äpfel des Vereins etabliert ist. Valet vertreibt natürlich auch den Saft. 44 250 Liter verkaufte der Verein im vergangenen Jahr.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 39%
des Artikels.

Es fehlen 61%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wendlingen