Anzeige

Wendlingen

Weites Feld des Energiesparens

24.10.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Robert Kibele diskutiert in der „Wendlinger Runde“ der SPD

WENDLINGEN (pm). Nachdem Kibele kurz sein Unternehmen vorgestellt hatte, ging er zunächst auf das Thema Wärmedämmung ein. Er wies darauf hin, dass Wärmedämmung mit steigenden Energiepreisen zunehmend wirtschaftlich werde. Man solle jedoch stets die gesamte Gebäudehülle im Blick haben. So schaffen zum Beispiel gute Fenster allein andere Probleme, vor allem Schimmelbildung in den Ecken der Räume.

Zum Thema Energieausweis erläuterte Kibele, dieser sei nur notwendig bei Verkauf oder Vermietung von Gebäuden, und zwar gestaffelt nach Baujahr und Größe des Hauses. Eine solarthermische Anlage rechne sich nach 15 bis 16 Jahren, so der Diplomingenieur. Sie sei schon immer umweltfreundlich gewesen, aber jetzt an der Wirtschaftlichkeitsgrenze angelangt. Er bezeichnete sie daher als Investition in die Zukunft. Bei der Pelletsheizung seien die Anfangsprobleme mit teilweise verunreinigten Pellets inzwischen behoben. Das Angebot sei inzwischen ausreichend und der Preis gesunken.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Anzeige

Wendlingen