Wendlingen

Weitere Öffnung des Jugendhauses

03.03.2005, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jugendhausbeirat tagte: Neue Jugendhausmitarbeiterin - Kooperation mit Burgschule erfolgreich

KÖNGEN. Das Jugendhaus Trafo in Köngen plant eine weitere Öffnung über die Jugendarbeit hinaus. So kann bereits jetzt schon das Jugendhaus zum Beispiel auch für Privatfeiern angemietet werden. Ein positives Fazit über die letzten eineinhalb Jahre zum Kooperationsprojekt mit der Burgschule zog Matthias Dold bei der jährlichen Sitzung des Beirats, der am Dienstagabend im Jugendhaus tagte.

Nachdem Matthias Dold begrüßt und einige Beiratsmitglieder, die fehlten, entschuldigt hatte, gab er einen Überblick über die Finanzlage des Jugendhauses. Die Kassenprüfung habe eine einwandfreie Kassenführung gezeigt. Auch erwähnte er eine Spende in Höhe von 2000 Euro vom Jugendhausverein in Neuffen. Der Betrag werde für ein neues Zelt verwendet, sagte Dold. Mit einem Überschuss von 15 Euro hat im vergangenen Jahr der Abenteuerspielplatz abgeschlossen. Rund 12 000 Euro wird eine neue Lüftungsanlage für das Café im Jugendhaus kosten. Der Gemeinderat hat laut Dold eine Mitfinanzierung zugesagt. Ein Antrag auf Zuschüsse ist eingereicht und Dold hofft, dass bis in zirka vier Wochen ein positiver Bescheid da sein wird.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 20%
des Artikels.

Es fehlen 80%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wendlingen

Sorge ist angebracht

Nein, für die SPD war das kein sehr erfreuliches Ergebnis: 18,98 Prozent in Wendlingen, 18,25 Prozent in Köngen, 18,86 Prozent in Oberboihingen. Da wird einem fast schwindelig beim Gedanken an die „Volkspartei“. Der Schulz-Effekt? Verpufft. Die Ehe für alle noch in letzter Sekunde vor der…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen