Anzeige

Wendlingen

Waschanlage für S-Bahn kommt aus Wendlingen

09.02.2006, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein Sondertransport bringt morgen die Bauteile für die landesweit modernste Zug-Waschanlage zum S-Bahn-Werk nach Plochingen

WENDLINGEN. Die Deutsche Bahn kündigt das Ereignis nicht ohne Stolz an: am morgigen Freitag werden die ersten Großbauteile der neuen Außenreinigungsanlage am S-Bahn-Werk Plochingen angeliefert. „Rechtzeitig zur Fußballweltmeisterschaft“ also wird diese landesweit modernste Waschhalle für die S-Bahn-Züge fertig gestellt und zur „Steigerung der Qualität der S-Bahn Stuttgart beitragen“. Den Hauptpart für dieses riesige Projekt hat ein Wendlinger Unternehmen geleistet. Konstruiert und gebaut wurde die Waschanlage von der Firma BHB Waschanlagen Vertriebs GmbH mit Verwaltungssitz in der Marienstraße in Wendlingen.

1983 wurde die Firma BHB in Wendlingen gegründet. Seit 1990 konzentriert sich das Unternehmen auf die Planung und den Bau von Waschanlagen für Schienenfahrzeuge. Und das mit großem Erfolg. 1990 wurde der Waschanlagenbauer Famo übernommen, 1996 eine Zusammenarbeit mit der Firma Kärcher eingegangen. Seit 2001 arbeitet BHB ausschließlich in eigener Verantwortung. Die Verbindungen des Wendlinger Unternehmens, das in Holzmaden in einer Montagehalle die Sonderanfertigungen von Waschanlagen umsetzt, sind weltweit.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Anzeige

Wendlingen