Wendlingen

Vorausschauende Verkehrslenkung

21.01.2011, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Oberboihinger Gemeinderat gibt grünes Licht für neues Verkehrsentwicklungskonzept und für weitere Bau- und Verkehrsmaßnahmen

Das sogenannte Jahrhundertprojekt in Oberboihingen hat nicht nur Auswirkungen auf die neue Verkehrsführung, sondern auch weitreichende Konsequenzen, die ergänzende Bau- und Verkehrsmaßnahmen erforderlich machen. Damit kommt die Gemeinde nicht umhin, ein neues Verkehrsentwicklungskonzept zu erstellen.

OBERBOIHINGEN. Die Verlegung der Ortsdurchfahrt der Landesstraße 1250 in Verbindung mit der Beseitigung der schienengleichen Bahnübergänge ist mit Beginn dieses Jahres in eine zweite Bauphase eingetreten. Dabei steht nun die Straßenplanung im Mittelpunkt. In diesem Zusammenhang befasst sich die Gemeinde bereits mit dem Ende der Bauphase im Jahr 2014, um sich jetzt schon einmal – zumindest planerisch – für künftige Projekte zu rüsten, wie zum Beispiel für eine eventuell dritte Ortskernsanierung, erläuterte Hauptamtsleiter Bernd Edele am Mittwoch in der Sitzung des Gemeinderats. In diesem Zusammenhang hätte die Gemeinde auch die Möglichkeit, Sanierungsmittel für den Rückbau beziehungsweise die Neugestaltung der Nürtinger, Unterboihinger und Bahnhofstraße zu erhalten.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 20%
des Artikels.

Es fehlen 80%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wendlingen