Anzeige

Wendlingen

Von Quelle zu Quelle

21.06.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Oberboihinger Albverein wanderte gemeinsam mit Freunden

OBERBOIHINGEN (pm). Eine stattliche Anzahl von Wanderfreunden aus Haguenau im Elsass und von der Ortsgruppe Oberboihingen des Schwäbischen Albverein unternahm an Himmelfahrt eine romantische Tour im Nordschwarzwald. Dieses Wandergebiet liegt mitten zwischen den befreundeten Wandervereinen.

Nach einem herzlichen Empfang am Ortseingang von Urnagold machte sich die Gruppe auf den Weg durchs Poppeltal hinunter zum Poppelsee, einem ehemaligen Stausee, mit dessen Wasser Baumstämme ins Tal befördert wurden. Diesen Vorgang nannte man „Schwallen“. Talwärts befindet sich die längste Sommerrodelbahn Süddeutschlands. Dieses Erlebnis ließen sich viele nicht nehmen, andere gaben einem Getränk oder einem Eis den Vorzug.

Vorbei an der Poppelmühle, einem sehenswerten Mühlenmuseum, ging es zur Enzquelle. Im kleinen Ort Gompelscheuer wird aus dem Poppelbach und dem Kaltenbach die Enz. Woher der Ortsname kommt, verriet die Wanderführerin Gudrun Kleinknecht.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Anzeige

Wendlingen