Wendlingen

„Volkswirtschaftlicher Nutzen muss nachgewiesen werden“

20.09.2016, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Dr. Jürgen Wurmthaler erklärt die Tücken der Realisierung einer S-Bahn auf die Fildern – Zwei Anbindungen bereits in Arbeit

Unternimmt der Verband der Region Stuttgart (VRS) zu wenig, um eine gute Anbindung des Neckartals an die Fildern zu fördern? Wir sprachen mit Dr. Jürgen Wurmthaler, dem leitenden technischen Direktor für Wirtschaft und Infrastruktur beim VRS.

Der Verband Region Stuttgart hat vor einiger Zeit verschiedene Varianten einer S-Bahn-Verbindung von der Filderebene ins Neckartal untersuchen lassen. Gab es eine Trassenvariante, deren Realisierung der Verband sich hätte vorstellen können?

Der Verband Region Stuttgart finanziert den Betrieb der S-Bahn und hat auch notwendige Netzerweiterungen im Blick. Neue S-Bahn-Strecken sind mit erheblichen Investitionen verbunden. Unser Ziel ist es daher, diese Investitionen so einzusetzen, dass sie eine möglichst große Wirkung erzeugen. Bund und Land fördern solche Verbesserungen im Übrigen nur dann, wenn der Nachweis eines volkswirtschaftlichen Nutzens erbracht wird. Eine Präferenz gibt es derzeit nicht.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 21%
des Artikels.

Es fehlen 79%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wendlingen