Wendlingen

Vinzenz als Vorbild

22.06.2010, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Trauer um Schwester Richildis – Trauerbus fährt nach Untermarchtal

WENDLINGEN/UNTERMARCHTAL. Im Alter von 98 Jahren ist am Freitag Schwester Richildis Scheffold gestorben. Sie war lange Jahre in der Katholischen Kirchengemeinde Wendlingen-Unterboihingen tätig.

Die Ordensschwester stammte aus einer kinderreichen Familie aus Volkersheim und trat kurz vor ihrem 24. Lebensjahr in die Gemeinschaft der Barmherzigen Schwestern in Untermarchtal ein. Am 11. Oktober 1938 stellte sie sich in den Dienst Christus’, den Armen und Kranken im Geiste des heiligen Vinzenz zu dienen. Über 60 Jahre erfüllte sie diesen Auftrag im Stationsdienst von Krankenhäusern, im Operationssaal und als Oberin, während der Kriegsjahre in Lazaretten sowie in der Pflege und Betreuung der alten und kranken Mitschwestern im Altenpflegeheim von Maria Hilf in Untermarchtal. Vor allem in der Gemeindekrankenpflege in Unterboihingen wirkte sie über viele Jahre und setzte sich hingebungsvoll für viele Kranke und alte Menschen ein, auch in seelsorglicher Arbeit. Aus dieser Zeit werden sich viele aus der hiesigen Kirchengemeinde noch sehr gut und mit Dankbarkeit an ihr geduldiges und mütterliches Tun erinnern.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 40%
des Artikels.

Es fehlen 60%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wendlingen