Anzeige

Wendlingen

"Vernunftehe" eröffnet ganz neue Chancen

30.07.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Vernunftehe“ eröffnet ganz neue Chancen

Das Wächterheim und die Paulinenpflege in Kirchheim fusionieren zur „Stiftung Tragwerk“

KIRCHHEIM (pm). Die beiden traditionsreichen Stiftungen „Paulinenpflege“ und „Wächterheim“ in Kirchheim haben sich zur „Stiftung Tragwerk“ zusammengeschlossen. Damit wollen sich die beiden diakonischen Institutionen, die sowohl Einrichtungen der Alten- wie auch der Jugendhilfe betreiben, für die Zukunft positionieren.

„Der Wettbewerbsdruck ist enorm“, erläutert Manfred Sigel, bisher Geschäftsführer der Paulinenpflege und nun Vorstandsvorsitzender der Stiftung Tragwerk. Allein zwölf Einrichtungen der Erziehungshilfe konkurrierten im Landkreis Esslingen. Zugleich steigen die Jugendhilfe-Ausgaben des Landkreises geringer als zuvor. Außerdem fördert der Kreis verstärkt die ambulanten Hilfen, was für stationäre Einrichtungen von Nachteil ist.

Weil die Luft dünner werde, wolle man seine fachlichen Kompetenzen und Ressourcen zusammenwerfen, Doppelstrukturen abbauen sowie die bestehenden Angebote bündeln und besser aufeinander abstimmen, erläutert Sigels Vorstandskollege Peter Dannenhauer, bisher Geschäftsführer des Wächterheims. Die beiden leiten die Stiftung Tragwerk gemeinsam. „Es ist keine Liebesheirat, aber eine gute Vernunftehe, in der man sich gemeinsam weiterentwickeln kann“, so Dannenhauer.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Anzeige

Wendlingen