Anzeige

Wendlingen

Verleihung des Daniel-Pfisterer-Preises 2012

30.11.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Auszeichnung geht an den Köngener Archäologen Dr. Martin Luik

KÖNGEN (pm). Den Daniel-Pfisterer-Preis 2012 des Geschichts- und Kulturvereins Köngen erhält am 22. Januar der Archäologe Dr. phil. Martin Luik aus Köngen. Er ist der siebte Preisträger, der diese Ehrung in Erinnerung an den Köngener Pfarrer Daniel Pfisterer entgegennehmen wird.

Martin Luik wurde 1961 in Esslingen am Neckar geboren und besuchte dort das altsprachliche Georgii-Gymnasium. Mit seinem Lehrer, einem Hobby-Archäologen, besuchte er als Schüler Ausgrabungen in der näheren und weiteren Umgebung. Der Hausbau und der Umzug nach Köngen 1975 führten ausgerechnet in den Bereich des römischen Vicus von Grinario. Wie nicht anders zu erwarten, fanden sich in der Baugrube römische Scherben und Reste eines Kellers. Noch als Gymnasiast betreute Martin Luik mehrere Jahre das Museum im Köngener Kastellturm. Früh kam er auch in Kontakt mit dem späteren Präsidenten des Landesdenkmalamtes Baden-Württemberg, Professor Dr. Dieter Planck (Pfisterer-Preisträger 2006), der ihn bei seiner Berufswahl unterstützte und sein wissenschaftlicher Begleiter blieb.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Anzeige

Wendlingen