Wendlingen

Verkehrsknoten Wendlingen

04.05.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN (pm). Der S-Bahn-Ringschluss mit einer Trasse ins Neckartal und der möglichen Anbindung in Wendlingen wird derzeit als möglicherweise größtes Projekt nach der Neubaustrecke und Stuttgart 21 diskutiert. Das jetzt vorliegende Gutachten über mögliche Anbindungsvarianten der S-Bahn ins Neckartal, das die Stadt Wendlingen, der Landkreis Esslingen sowie die Stadt Wernau, die Gemeinden Köngen und Unterensingen in Auftrag gegeben hatten, schlägt bekanntlich fünf Varianten vor. Daneben gibt es neuerdings die Variante der teilweisen Nutzung der neuen ICE-Stecke durch die S-Bahn vom Flughafen und nicht von Neuhausen aus, die vom Verband Region Stuttgart, dem S-Bahn-Betreiber, favorisiert wird. Diese hätte den Vorteil einer erheblich kostengünstigeren Lösung und damit einer erheblich schnelleren Umsetzung in der Zukunft, weil Brücken und Schienenwege schon vorhanden sind. In den letzten Wochen wird darüber hinaus auch wieder die Große Wendlinger Kurve diskutiert. Hierzu wird in den nächsten Tagen ebenfalls ein neues Gutachten des Landesverkehrsministeriums erwartet. Um weitere Informationen über die Varianten und Machbarkeit zu erhalten, diskutieren der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag Andreas Schwarz sowie der Verkehrsexperte und Regionalrat Professor Dr. Andre Reichel am Dienstag, 9. Mai, 19.30 Uhr, bei einer Informationsveranstaltung im Treffpunkt Stadtmitte. Moderiert wird die Veranstaltung von der Bundestagskandidatin Stephanie Reinhold. Der Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen Wendlingen-Köngen lädt dazu ein.

Wendlingen