Wendlingen

US-Studentinnen bei Behindertenförderung

22.07.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das International Office der Nürtinger Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU), vertreten durch Ines Gilow und Lydia Rambold, hat für elf amerikanische Studentinnen der California State University Fullerton ein zweiwöchiges Programm zu Projektstudien im Bereich Kinder- und Jugenderziehung organisiert. Auf dem Programm stand unter anderem der Besuch verschiedener sozialer Einrichtungen, darunter auch die Werkstatt der Behinderten-Förderung-Linsenhofen in Oberboihingen. Dort gaben die Mitarbeiter einen Überblick über die vielfältigen Angebote und die Studentinnen konnten sich mit einer Führung vor Ort selbst einen Eindruck über die Einrichtung verschaffen. Des Weiteren bekamen sie Informationen über das deutsche System der Behindertenhilfe. Der Höhepunkt war die gemeinsame Herstellung von zwei Collagen – eine für die Besucherinnen und die zweite für die Werkstatt der Behindertenförderung in Oberboihingen – als Erinnerung an diesen Tag. „An amazing place to be“, fassten die Studentinnen ihren Aufenthalt bei der Einrichtung zusammen. Für die Menschen aus der Behindertenförderung war der Tag mindestens genauso aufregend und „amazing“. pm

Wendlingen