Wendlingen

Unterstützung für Babynotarztwagen

15.04.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Karkassenhandel Kurz übernimmt Patenschaft für „Felix“

WENDLINGEN (pm). Die Wendlinger Firma Kurz Karkassenhandel ist für das Jahr 2015 eine Patenschaft für die Initiative „Babynotarztwagen Felix“ der Björn-Steiger-Stiftung eingegangen. Mit dieser Patenschaft unterstützt das Unternehmen in Wendlingen den sicheren Transport von Frühgeborenen in einer mobilen Intensivstation. In diesem Jahr feiert das Unternehmen sein 60-jähriges Bestehen.

„Felix“ ist die erste mobile Intensivstation für den optimalen Transport von Frühgeborenen in eine Spezialklinik. Der Notarztwagen wird eingesetzt, um Frühgeborene und schwer erkrankte Neugeborene im Notfall in eine Spezialklinik zu befördern. Durch beste Transportbedingungen können Spätschäden vermieden und die Überlebenschancen erhöht werden. Nach 30 Monaten Entwicklung, knapp 20 000 Ingenieursstunden, rund 10 000 Testkilometern, diversen Crash-Tests und über fünf Millionen Euro Entwicklungskosten ist die fünfte Generation des Baby-Notarztwagens entstanden, der auf den Namen „Felix“ getauft wurde.

Wendlingen