Anzeige

Wendlingen

„Unterdurchschnittliche Getreideerträge“

03.09.2016, Von Katja Eisenhardt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Extreme Wetterbedingungen machen Landwirten im Landkreis Esslingen zu schaffen

Zu nass oder zu heiß – ein richtiges Mittelmaß gab es beim Wetter in diesem Frühjahr und Sommer nicht so recht. Die Auswirkungen bekommen vor allem die Landwirte zu spüren. Besonders beim Getreide sind die Erträge um bis zu rund 25 Prozent gesunken.

Bei der Kontrolle auf dem Maisfeld zeigt sich Christof Haußmann vom Oberboihinger Pfauenhof optimistisch, was den Ertrag angeht. Jetzt darf nur das Wetter der nächsten Wochen keinen Strich mehr durch die Rechnung machen. Fotos: Eisenhardt

WENDLINGEN/OBERBOIHINGEN/KÖNGEN. „Es war bisher schon ein recht extremes Jahr für die Landwirtschaft, was die Witterung angeht“, sagt Christof Haußmann vom Pfauenhof in Oberboihingen. Das Wetter machte vielen Landwirten einen Strich durch die Rechnung – besonders was die Getreideernte angeht, die Ende Juli/Anfang August startete und nun abgeschlossen ist. Erst war es im Frühjahr und Frühsommer viel zu nass und teils auch zu kalt, jetzt kam dafür gleich die extreme Hitze. „Anfangs stand das Getreide noch richtig schön, es sah nach einem guten Ertrag aus, das hat sich dann bis zur Ernte durch die Wetterbedingungen allerdings geändert, es hat ja immer wieder geregnet“, so Haußmann.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Anzeige

Wendlingen